[FAQ] Bericht und Zusammenfassung der Mi Waage 2 / mit Analysefunktion

Homerfan

Drohnen Master
Hallo Leute,

ich möchte Euch heute einen ersten Eindruck der Xiaomi Bluetooth 4.0 Smart Weight Scale geben.
Ich werde den ausführlichen Bericht in mehrere Abschnitte unterteilen, da ich dies nur nach und nach ergänzen kann.

Zuerst ein wenig Theorie ^^

Wie wird gemessen:
Dies ist die zweite Waagen-Variante von Xiaomi, dieses mal ist es eine sog. Körperfettwaage. Die erste Version war "nur eine "normale" Waage. Diese arbeitet mit dem Grundprinzip der bioelektrische Impedanzanalyse, kurz BIA. Dabei wird über die silberfarbenen Kontakte auf der Waage, mit einem schwachen, für den Menschen ungefährlicher Stromimpuls der bioelektrische Wiederstand gemessen.

Wasser und Muskeln sind aufgrund ihres höheren Elektrolytanteils gute Stromleiter, Fettzellen dagegen leiten schlecht den Strom. Grob gesagt, je mehr Fett im Körper vorhanden ist, desto höher ist der Widerstand. Der gemessene Wert wird in Verbindung mit vorher in der App eingegebenen Daten wie Größe, Gewicht, Geschlecht und Alter in Zahlen und Werte umgerechnet. Daraus ergibt sich dann eine grobe Gesundheitsaussage die sich, interpretiert durch die Berechnung in der App, ablesen lässt.

Wie aussagekräftig und genau die Daten sind, das möchte ich an dieser Stell nicht beschreiben oder bewerten. Da ich eh davon ausgehe, dass diese Daten doch sehr individuell zu sehen und sicher nie zu 100% für jeden Typ passend und allg. gültig sind.

Daher nehmt die Zahlen nicht so genau und benutzt sie lieber im längeren Zeitraum als gute Entwicklungsüberwachung. Ich denke dafür sind diese Körperfettwaagen auch im Grunde gedacht und gemacht. Oder anders ausgedrückt: Den Weg zum Arzt sollte man nicht von den Werten der Waage abhängig machen :naughty: :lol:

Technische Eckdaten:
Größe
: 30 mal 30 cm und nur 1,5 cm flach (wirklich flach!)
Strombedarf: 4 mal AAA Batterien (bei Lieferung nicht enthalten!)
Messbereich: 5 - 150 Kg
Messgenauigkeit: auf 50g
Material: Kunststoff, auch die Tritt-Platte ist aus Kunststoff und nicht aus Glas, sowie sie in der ersten Version der Waage (ohne Fettanalyse) noch war
Max. Anzahl an User: bis zu 16 Personen verwertbar
Technische Unterstützung für: (offiziell) Android 4.4 / iOS 8.0 oder höher [in Verbindung mit der Xiaomi App!]
Funktechnik: Bluetooth 4.0
Anzeige: über ein verstecktes Display (am Anfang nicht sichtbar), welches erst beim Betreten der Waage zwischen den beiden vorderen Elektroden einschaltet. Und natürlich direkt in der App als ausgewertete Datenzusammenfassung!

Jetzt noch die ersten Bilder der Waage.
Womit ich dann auch den ersten Teil meines Berichtes abschließen möchte/muss.
Werde versuchen später diesen ersten Post einfach weiter zu ergänzen, wobei ich nicht weis, ob es da dann irgendwann eine Beschränkung gibt... muss ich sehen...
Später werde ich meine persönliche Meinung und Erfahrung im täglichen Umgang, gerade mit der wirklich guten App, noch ergänzen!

Hier noch die Bilder:

recht unspektakuläre Kartonverpackung


Anleitung nur in chinesisch (wird aber nicht wirklich gebraucht)


von oben, hier sieht man schon gut, dass sie nicht wie Glas spiegelt, sondern eher matt ist


von unten, hier sieht man gut, dass es keinen Umschalter mehr für die Maßangabe (Kg/lb usw) gibt, alles nur über die App einzustellen!


und noch ein Link zu den ersten "Bewegtbildern" der Anzeige (nichts Wildes, man sieht nur kurz wie die Waage angeht und anzeigt)


So, ich hoffe das reicht Euch für den ersten Überblick. Aber die Auswertungen in der App sind noch mal ein großes Kapitel, welches ich das nächste Mal zusammenfasse ;)

Gruß
Martin
 
Original Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

balu_baer

Foren-Admin
Administrator
Danke, sehr interessant :T
Ich hatte Ende letzten Jahres schon mit dem Gedanken gespielt, mir eine Mi Waage anzuschaffen , aber die Anschaffung dann vorerst hinten angestellt.

Ich werde deinen Thread im Blick behalten :W

MARCO
 

Homerfan

Drohnen Master
So, hier nun der versprochene "echte" Erfahrungsbericht, den ich nach einiger Zeit der aktiven Benutzung der Waage abgeben kann und will.

Ich möchte noch mal darauf hinweisen, dass dies ein rein subjektiver Bericht ist und nur meine persönliche Meinung darstellt :

Ich persönlich fände die "alte" Glas-Deckplatte" glaube ich wertiger und schicker aber empfinde die neue, matte Kunststoffplatte nicht so schlecht oder "billig" wie vermutet. Sie ist auf jeden Fall fußwärmer als Glas und ist sicher auch nicht so fleckenempfindlich, also ist sie im Grunde pflegeleichter. Ist für mich auch nicht so ein wichtiger Punkt. Sie sieht, gerade weil sie super flach ist mit ihren 1,5 cm Höhe, sehr elegant und schlicht schick aus.

Der eigentliche Wiegevorgang geht sehr fix. Man steigt drauf, die Wage springt an und zeigt das Gewicht an. Daraufhin laufen 5 weiße Balken von Links nach Rechts voll, sobald die Balken still stehen, ist der Vorgang abgeschlossen. Nach dem man die Waage wieder verlasen hat, geht kurze Zeit später auch das Display aus.

Hier ein kleines Video zu Verdeutlichung: https://youtu.be/gRAA-mdTt-w

ACHTUNG:
Es wird nur das Gewicht im Display angezeigt, die Werte der eigentlichen "Analyse" (Körperwiderstandsmessung / Fettanalyse) werden nicht über die Waage angezeigt! Dies geht nur in Verbindung mit dem Handy bzw in der offiziellen Mi Fit App!

Die Waage ist auch noch so neu, das die Waage nicht mit der allg. bekannten App "Notify & Fittness fore Mi Band" zusammenarbeitet.
Ich habe den Entwickler kontaktiert und stehe mit ihm in Verbindung. Habe von ihm eine erste Version, der App, in der zumidnest das Gewicht mit übertragen werden kann. Aber diese ist noch nicht offiziell. Außerdem arbeitet er auch schon an der Version mit den Analysedaten... dauert aber wohl noch bis sie dann erscheint, da es doch recht komplex ist.

Dadurch das die Daten also nur in der App zu sehen sind, kann sich nicht mal eben ein Freund wiegen und analysieren lassen. Rein Theoretisch geht dies zwar doch. Aber dafür müsste ich in meiner App einen Gast anmelden... (ob und wie das geht und funktioniert werde ich dann vielleicht später noch mal schreiben).
Bis dahin gilt, nur jemand mit registrierter App und gekoppeltem Handy mit der Waage, kann die Analysefunktion nutzen!

Das ist eigentlich etwas schade, da es viele Waagen gibt, die zumindest Fett- und Wasserwerte mit über das Display ausgeben....

Dafür bietet dann die App wirklich einen Mehrwert! Ich war doch sehr überrascht, wie viel die Waage bzw die App hier mehr bietet als schlichte Fett/Wasseranalyse. Dafür das ich bis dato die App nur für das "Mi 2 Band" genutzt habe, kam sie mir doch eher rudimentär vor. Aber durch die Waagen Funktion ist die App schon extrem aufgebohrt. (Bericht mit Screenshots aus der App kommt später in einer gesonderten Zusammenfassung).

Die Waage steht bei uns im Bad und es sind insgesamt 3 Personen angemeldet. Zum Glück hat die Waage einen internen Speicher, so dass man das Handy nicht unbedingt in Reichweite haben muss um die Daten zu sichern. Dies geschieht automatisch beim nächsten "Treffen" der beiden Geräte. Es ist auch egal wer sich zwischendurch wiegt, die Waage (oder die App, oder beide) wissen die einzelnen Personen zu unterscheiden. Ich nehme an, dass die Daten nur einem bestimmten Differenzunterschied haben dürfen damit sie sie als "Ihre" Daten zuordnet und diese dann importiert werden. Ist aber nur eine Vermutung!

Jedenfalls gibt es bis heute noch keine Falsch-Messungen bzw Werte die einer anderen Person zugeordnet werden konnten.
Ich weiß zwar selber das ich zu viel Fett auf den Rippen habe, aber die App unterscheidet hier auch noch weiter, was ich persönlich gut finde. Denn die Waage hat mir... wenn man so will, die Augen geöffnet. Ich hatte bis heute zwar das Gefühl, das ich zu viel Wiege für meine Größe aber eben nicht unbedingt dick aussehe (keinen Bierbauch oder andere offensichtlichen Fettpolster). Aber die Waage zeigt hier deutlich an wo das Fett steckt, es spricht von sog. "Viszeralem Fett", welches zwischen den Spalten der inneren Organe liegt :shock: ... hier hatte ich meine Erklärung (Plus natürlich meinem gesteigertem Selbstwertgefühl :lol: ).

Ich habe mir die Waage ja nicht umsonst geholt, ich möchte hiermit (selbst) kontrolliert abnehmen und dabei grundsätzlich meine Fitness im Auge behalten. :teasing-whipyellow: 8)

Und dafür finde ich beide Geräte, sowohl das Mi 2 Band, als auch die Mi 2 Waage, in Verbindung mit der guten App, wirklich sehr gut und kann sie uneingeschränkt empfehlen. Zumindest, wenn man mit der Einschränkung leben kann, dass man sich ein Mi Konto anlegen muss und die Daten nur über die App auslösbar sind!

So, das soll´s für heute auch schon wieder gewesen sein. Das nächste Mal stelle ich Euch die App und deren Vielfalt vor ;)
 

Homerfan

Drohnen Master
Hi Leute,

Wie heißt es so schön: "was lange währt, wird endlich gut."

Werde nun endlich die App bzw den Teil der Mi Fitt App den die Waage darstellt etwas näher beleuchten. Ich musste, nach dem ich schon angefangen hatte, noch mal komplett neu anfangen, weil zwischendurch, durch ein App-Update meine ganzen Bildschirmfotos nicht mehr passten. Aber gut. Hier sind sie nun. Rote Einträge oder "Streichungen" sind von mir nachträglich in die Bilder "montiert" worden :nene: Wie Euch auffallen wird, sind zwar die meisten Dialoge in Deutsch übersetzt aber gerade in den Untermenüs gibt es doch noch einige englische Passagen!

Anfangen möchte ich mit dem hinzufügen der Waage als neues Gerät in der App.

Dazu geht ihr im Reiter "Profil" (ganz unten) und klickt danach auf das kleine "+" bei "Gerät hinzufügen" und paart erst mal die Waage mit der App, danach erscheint sie dann unter "Meine Geräte".
wenn man dann auf das neue Gerät klickt, kann man noch einige Dinge einstellen

Nach dem Paaren findet man in der App, unter dem Haupt-Status Reiter mehrere Einträge: "Gewicht" und "Body score" (mit einer Punkteangabe... meine Ahnung was die Pkt zu bedeuten haben ^^ )
unter Gewicht findet man seine Messdaten in einem Zeitstrang, den man nach belieben hin und her bewegen kann.
Und über das kleine "+" kann man weitere Personen für die Waage registrieren!
Zu jeder Messung gibt es dann darunter meherere statistische Daten:
unter "Body score" verbergen sich die eigentlich interessanten Analysedaten!

Hier findet sich:
* BMI Werte
* Körperfett (in %)
* Wassergehalte (in %)
* Grundstoffwechsel (in Kal)
* Veszerale Fettstufe
* Muskeln (in Kg)
* Knochenmasse (in Kg)
* und der allg. Körpertyp (Zusammenspiel von Muskel-und Fettmasse)

Jeder Wert hat sein eigenes, erklärendes Untermenü, welches nach dem Anklicken des kleinen Pfeilsymbols auf der rechten Seite aufklappt:








Wobei mir bewust ist, dass diese ganzen Werte nur grobe Werte sein können. Aber ich nutze sie eher im Zusammenhang mit meiner Langzeitbeobachtung und meinem Training. Wobei mir der Grundstoffwechsel irgendwie komisch vorkommt. Wo kommt der Wert her und wieso habe ich hier NIE mein "Soll" erfüllt, trotz teilweise 10 km Laufeinheiten, welche über die App getrackt wurden.... mir irgendwie schleierhaft ...

Aber ansonsten scheinen die Werte meinem Verhalten (Nahrungsaufnahme und Trainig) zu entsprechen und sind soweit logisch (bis auf den Grunstoffwechsel, der sich mir nicht erschließt).

Ich achte darauf, dass ich mich nicht nach dem Duschen und ungefähr immer zur gleichen Zeit (zB morgens nach dem Aufstehen) wiege (mit trockenen Füßen!), so sind die Daten auch gut vergleichbar.

Nach mehreren Monaten des ausprobierens und dem Update der App (jetzt auch zB Fahradfahren trackbar und zB automatisches Pausieren einschaltbar) kann ich sowohl die App als auch die Waage mit gutem Gewissen empfehlen.

Solltet ihr Fragen haben, einfach hier die Frage stellen, ich werde versuchen sie zu beantworten :W

Gruß
Martin
 

Nurnai

Mi Fan
Der Grundumsatz ist die Menge an Kalorien die du brauchst um die lebensnotwendigen Aktionen, z.B. Atmen, Herzschlag, Körperwärme, usw, aufrecht zu erhalten.
 

Homerfan

Drohnen Master
Nurnai hat gesagt.:
Der Grundumsatz ist die Menge an Kalorien die du brauchst um die lebensnotwendigen Aktionen, z.B. Atmen, Herzschlag, Körperwärme, usw, aufrecht zu erhalten.
Ok, so was hab ich mir schon gedacht. Doch die App sagt mir ja zB, dass mein Grundstoffwechsel bei 1420 Kal liegt. Ich aber (warum auch immer) nur auf 1383 Kal komme! Und das ich NIE diesen theoretischen Wert von 1420 Kl. erreicht hätte (keine "Goals" gemacht habe). Mir also suggeriert, dass ich mich zu wenig bewege oder etwas daran aktiv ändern könnte...
Und es ändert nichts, wenn ich zB 10 Km gejoggt bin... die Logik erschließt sich mir nicht so ganz ... :confusion-scratchheadblue:
 

Kungare

MiTu
Die Frage ist halt, ob die Waage deine Trainingseinheiten in diese Berechnung miteinbezieht. Das weiß ich nicht.
Generell verbrennt man ja beim Laufen auch sehr unterschiedlich Kalorien. Je nachdem wie schnell und wie weit du läufst.
Fitnesstracker und Laufuhren können da auch nur annähernde Werte anzeigen und abgeben. Ist auch nur als Richtwert zu verstehen.

Wenn du generell deinen täglichen Kalorienverbrauch anheben möchtest, damit du "mehr" essen kannst oder deinen Körper etwas umformst um die Fettpolster wegzubringen, dann solltest du nebenher einfach auch mit leichtem Krafttraining beginnen.
Ein halbwegs trainierter Muskel verbraucht auch im Ruhezustand einfach mehr an Kalorien. Eine gute Kombi aus Kardio, also Lauf/Ausdauertraining und Krafttraining bringt hier sicher noch bessere Erfolge beim Abnehmen...
 

bedsurfer

Rikscha Fahrer
Ich hab die 2 jetzt neu und die zeigt mir ein halbes Kilo mehr an als die erste, das finde ich schon extrem viel.
Vom optischen Eindruck bin ich ganz zufrieden, sieht wertiger aus, als erwartet
 

Homerfan

Drohnen Master
am besten mal mit einem Gewicht nachmessen, welches genau bekannt ist.... zb 25 kg Sack oder ähnliches

Und auch meine "alte" Waage hat mir andere Werte angezeigt als diese... Aber ich denke es kommt ja eher auf die Entwicklung an und nicht auf die Miligramm-genaue-Anzeige.
 

MatBu

Reisbauer
Homerfan hat gesagt.:
Die Waage steht bei uns im Bad und es sind insgesamt 3 Personen angemeldet. Zum Glück hat die Waage einen internen Speicher, so dass man das Handy nicht unbedingt in Reichweite haben muss um die Daten zu sichern. Dies geschieht automatisch beim nächsten "Treffen" der beiden Geräte.
Bei mir funktioniert das nicht! Es werden immer nur die Werte in die App übertragen, bei denen das Handy mit der Mi Fit App dabei war. Wenn ich mich einfach nur so wiege, ohne Handy, werden die Daten auch später nicht synchronisiert.
Was kann ich da machen?
 

Homerfan

Drohnen Master
Hmm, also bei mir ist es so, dass er bei der nächsten Verbindung mit dem Handy (also eine Wägung mit der aktivierten App) die letzten Wiegedaten (auch der anderen Personen) aktualisiert.

Werde das aber gern noch mal ausprobieren und berichten...

Ansonsten schauen, dass sowohl die App (zur Zeit bei mir 3.2.8) als auch die Waage (unter Profil - > Waage steht bei mir zZ Version V0.3.2) die aktuelle Version haben!
 

bedsurfer

Rikscha Fahrer
Nach jetzt einigen Wochen bin ich mit der Waage sehr unzufrieden, da sie Gewichtsveränderungen erst ab etwa 400 g anzeigt.
Z.B. Ich stehe barfuß drauf, Wert x wird angezeigt, dann mit einem Birkenstock drauf, der selbe Wert wird angezeigt, beide Birkenstock an und der Wert ist x plus 600 g. Das ist totaler Mist, soviel dazu, dass auf 50g genau gewogen wird.
Auch kenne ich es von anderen Waagen (auch die erste Mi waage) dass der angezeigte Wert leicht schwankt wenn man nicht sehr ruhig drauf steht, schon das Verlagern des Gewichts auf ein Bein führt dazu. Bei der Scale 2 nicht so. Ich bin echt unzufrieden und bereue den Kauf, aber noch mehr dass ich den Vorgänger schon verkauft habe
 

DaSoul

Mi Profi
Gibts auch eine Waage von Xiaomi mit ausziehbarem Griff für die Messung des KFAs des Oberkörpers? Nur die Beine zu messen wäre für mich uninterssant.
 
Oben Unten