[FAQ] Smarthome mit Xiaomi

Bist Du zufrieden mit Deinem Smarthome, basierend auf Xiaomi-Geräten

  • Ich bin sehr zufrieden

    Abstimmungen: 6 42,9%
  • Es sind Verbesserungen notwendig.

    Abstimmungen: 8 57,1%
  • Xiaomi-Smarthome ist nichts für mich. ich werde wechseln.

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    14

MathiasJ

Gast
Und Deine Sprachsteuerung läuft auch, habe ich gerade gelesen.
Vielleicht mache ich das auch. Von Google home und Alexa bin ich nicht begeistert, weil Cloud. Deshalb läuft mein System im Moment ohne.
 

cy_coe

Mi Legende
Schaut euch mal den Telegram Adapter an. Ich nutze den z. Z. um Temperaturen und Feuchte abzufragen. Bei einigen Werten löst eine Grenzwertüberschreitung eine Meldung aus. Das wäre z. B. was für den Bewegungsmelder.

Da geht aber noch mehr...

Bei Bedarf kann ich mein Skript dann mal schicken.
 

cy_coe

Mi Legende
Dafür braucht man wieder nen Account. Telegram hatte ich eh schon. Da war aber noch irgendwas anderes, warum ich Telegram besser fand. Aber ich weiß nicht mehr was das war.
 

MathiasJ

Gast
Ach was, einmalig $ 4,99
Und als Android-Nutzer kann ich so viele Geräte gratis registrieren wie ich will :nene:
 

MathiasJ

Gast
Benachrichtigungen reichen mir doch, wenn ich was steuern will, mache ich das über VPN.
Wenn ich etwas über einen Messenger steuern will, öffne ich wieder eine Türe, für ungebetene Gäste, das ich verhindern will.
 

cy_coe

Mi Legende
Über telegram habe ich nur einen Weg für Benachrichtigungen und Bedienung. Das ganze ist relativ sicher - so sicher telegram im privacy mode eben ist. Ich denke, das macht sicherheitstechnisch zu pushover keinen Unterschied (müsste mir pushover dahingehend aber mal genauer anschauen).

Der Konfigurationsaufwand ist etwas höher, weil man sich erstmal nen Bot erstellen muß. Dafür gibt es aber ne Anleitung und das ist in 5-10 min erledigt.

Ich würde es empfehlen - vor allem, wenn man sowieso schon telegram nutzt. Man kann das ja problemlos wieder verwerfen, wenns nicht gefällt und dann immer noch auf z. B. pushover umsteigen.
 

MathiasJ

Gast
wie gesagt, Pushover reicht mir. Ich müsste dann mehrere Bots erstellen.
Ich hatte schon mal Telegram und de dazugehörigen Bots. Ist nicht so ganz meins.
Dann Pushover. Das gefällt mir schon besser. Wozu ich nicht raten würde, ist pushsaver.
De Preisgestaltung ist mr da zu undurchsichtig. Auf deren Webseite findet man dazu erst etwas nach längerem Suchen.
Außerdem, warum soll ich für jede Pushnachricht bezahlen, wenn es auch (fast) kostenlos gibt?
Bei Pushover kann man mehrere API erstellen. Für jede API hast Du jedes Monat 4500 freie Pushnachrichten.
Bei sind es mittlerweile 45000 freie Nachrichten je Monat. Ich denke, mehr als ausreichend.
Du kannst beliebig viele API's erstellen und mehrere Android-Smartphones anmelden.
Mei Iphones sieht es dann wieder anders aus. da zahlst Du für jedes angemeldete Iphone einmalig $ 4,99.
Das ist für mich aber zu vernachlässigen.
Ich hatte in der letzten Zeit Probleme mit IObroker.
Ich hatte einen Festplattencrash und mußte alles neu aufbauen.
Ich muß mir dann nur noch eine Festplatte zulegen, als Reserve.
Meistens kommt es Sonntags knüppelhart, wenn alle Geschäfte schon geschlossen sind.
Ich werde mir dann noch auf meinem zweiten Tinkerboard ein Reservesystem aufbauen,
damit ich nahtlos umswitchen kann.
Ich habe die Gelegenheit genutzt, alles auf die Zigbee-Dongles auszulagern.
Nun heißt es Xiaomi-Gateway ade.
 
Original Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

cy_coe

Mi Legende
Naja, Push Nachrichten gibts nicht nur fast, sondern ganz kostenlos. ;)

Ich muss zugeben, dass mir der Vorteil von pushover noch nicht klar ist. Aber das ist sicherlich auch Geschmackssache. Und grundsätzlich immer gut, wenn mehrere Wege zum Ziel führen.

Kurze Frage an Rande: wozu bräuchtest du mehrere bots? Kann nicht einer alles erledigen?

So, und jetzt fahr ich mal eben iobroker runter und mach ein Image vom System. Danke für die Erinnerung!
 

MathiasJ

Gast
Weil ich mehrere Adapter habe.
Bei Pushover habe ich z.B. Actions. das ist die Waschmaschine, und alles was halt Action ist.
Dann habe ich 3D-Print, wenn der Drucker fertig ist, Burglar alarm, wenn die Hütte scharf oder unscharf geschaltet wurde oder bei Einbruch,
Dann noch Homematic, da kommen alle Servicemeldungen meiner Homematic an....usw usw
ich drucke mir gerade 2 Gehäuse für meine Zigbee-Dongles aus. Die laufen seht gut. Jetzt muß ich noch für deren Schutz sorgen.
Dann fahre ich meein IObroker herunter, baue die SSD aus erstelle da auch ein Image und werde die Zigbee-Dongles mit den paassenden Gehäusen versorgen.
Morgen kommen 2 weitere SSD, als Reserve sozusagen.
 

MathiasJ

Gast
Gute Idee. Der S20 ist aber nur bis 10A ausgelegt. Ich werde wohl mal unseren Elektriker fragen, ob das passt.

Die Anwesenheitserkennung ist für mich noch nicht relevant. Aber radar und Bluetooth hatte ich auch schon aufm Schirm, falls ich das wirklich mal verwenden will.
Was sagt der Elektriker?
 

cy_coe

Mi Legende
Was sagt der Elektriker?
Der hat gesagt, das passt. Leider war der S20 da anderer Meinung. Der hat gestern die Arbeit niedergelegt. Hab den aufgeschraubt und es scheint eine Sicherung zu sein - verlötet und ich bräuchte ne Lupe, um die Beschriftung zu lesen (das Alter fordert seinen Tribut).
Werde mir jetzt wohl ne 16A Steckdose bestellen. Gosund 2Stk.für €25. Oder hast du nen besseren Vorschlag? Soll auf jeden Fall tasmota drauf laufen.
 

MathiasJ

Gast
Nein habe keine bessere Lösung.
Ich habe 2 Steckdosen von Homematic und will diese nun mit den S20 ergänzen. Ich brauche z.B. eine für den 3D-Drucker, Christbaum, CCU3 und andere Sauereien o:g
 
Original Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MathiasJ

Gast
Hast Du einen Verbrauchsmesser, oder eine Homematic CCU, Raspberrymatic oder piVCCU?
 
Original Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MathiasJ

Gast
Nein, Verbrauchsmesser als Zwischenstecker. Damit kannst Du sehen, wie viel Ampere das Teil zieht. Darf normalerweise in keinem vernünftigem Haushalt fehlen o:g:dw
 
Oben Unten