Mi Note Pro geht nicht mehr an !

#1
Ich habe das Xiaomi Note Pro (ziemlich neu) jünger als ein Jahr, und seit gestern geht das Handy nicht mehr an . das Problem hatte ich einmal vorher dass das Handy ausgeschaltet war (sogar beim Laden) und die Batterie war nicht leer . aber dieses mal ging das Handy aus und wenn ich an den Ladekabel anschließe geht sogar keine Led lampe an! nichts!
ich habe versucht eine Stunde zu laden und dann beide anschlatknopf+volume down button zusammen zu drücken aber geht gar nicht....

ich bin bisschen besorgt ....ich hoffe dass das Mother board ist in Ordnung zumindest damit man die Bilder rausholen kann !

kann jemand mir helfen oder ein tip/Erklärung geben ????
ist euch auch sowas passiert ? vielleicht mit verschiedene modelle auch ?
 

vedat

Verbotene Stadt
#2
Lass es mal 24 Stunden an der Steckdose, und nichts damit machen, hatten hier im Forum schon einige Fälle von Tiefentladung.
Willkommen hier im Forum.
 
#4
danke für eure tips aber das hat leider auch nicht funktioniert.
Ich glaube das liegt nicht an der Batterie.
Ich habe in einem englischen xiaomi forum gesehen dass es um ein HARD BRICK handelt. ich kenne mich nicht gut aus mit solche sachen aber ich habe verstanden , dass das Handy beim Flash irgendwelche problem hatte und daran hängt das problem, dass das Handy am ende stirbt.
man kann es versuchen indem man das Handy öffnet und an den TEST POINTS versucht das Handy wiederzubeleben! ich traue mich nicht sowas zu machen :sleep:

hier sind die Links:

http://en.miui.com/thread-281239-2-1.html
http://en.miui.com/thread-100855-1-1.html

kennt ihr hier in Deutschland ein Labor oder Reparatur Service, die mit Xiaomi gute Kenntnisse haben ?
 

Virus

Foren Moderator
Moderator
#6
Ich würde es solange du überlegst trotzdem noch ans Ladegerät klemmen. Ruhig 2 oder 3 Tage. Man weiß nie. Mein Mi3 hing auch 2 Tage am Netzteil bevor es ein Lebenszeichen von sich gab
 
#7
Hab das gleiche Problem und es ist kein "Brick".
Hatte es zum Händler zurückgeschickt und als Reparaturgrund stand beschrieben, dass die Akkukontakte gelöst waren.
Gerät Ende Juli für eine Bekannte neu gekauft und nicht mal einen Monat später das angeführte Problem.
Nun 1 1/2 Monate später erneut das gleiche Problem.

Ist richtig peinlich und ärgerlich da es ja auf meine Empfehlung von beschafft wurde.

Riecht für mich nach einem Serienfehler. Sobald das Gerät wurde da ist wird täglich eine Sicherung gemacht und anschließend beim nächsten mal gegen ein anderes getauscht :/
 
#8
Wenn du ein wenig technisches Geschick und keine zwei linken Hände hast, könntest du das Gerät auch selbst öffnen. Das sollte nicht allzu schwer sein und genügend Anleitungen sollte man über Google auch finden. Dann stellt sich natürlich die Frage ob die Akkukontakte gebrochen, rausgerutscht oder sich einfach nur vom Akku oder der Platine gelöst haben (Steckverbindung) - alles bis auf gebrochen lässt sich wohl mit ein paar Handgriffen wieder richten (es sei denn die Akkukontakte sind fest verlötet)
 
Oben Unten