Drohnen Xiaomi Fimi X8 SE 2020 ins Wasser gestürzt

Stereozentrum

Reisbauer
Hallo zusammen,

bin seit etwa einem halben Jahr auch fleißiger Drohnenpilot und zwar mit der Xiaomi Fimi X8 SE 2020 (Model-Nummer: FMWRJ03A4). Leider habe ich jetzt nun auch meinen ersten ernsthaften Absturz erleben müssen: Anfang de Woche ist die Drohne während eines Tiefflugs durch einen heftigen Windstoß gegen einen Baum gedrückt worden, dadurch abgestürzt und unglücklicherweise in einen kleinen Bach gefallen. Tief gesürzt ist sie nicht, höchstens einen Meter. Ich stand direkt Nähe und konnte sie auch sofort aus dem Wasser nehmen. Allerdings lag sie ca 2–3 Sekunden eingeschaltet knapp unter der Wasseroberfläche (der Bach war nicht tiefer als 10 cm). Ich habe sie sofort ausgeschaltet und einige Tage mit geöffnetem Gehäuse trocken lassen. Leider musste ich feststellen, dass die Drohne zwar eingeschaltet werden kann und auch die Video-Übertragung auf den RC-Controler problemlos funktioniert, die Drohne aber aufgrund verschiedenster Fehlermeldungen nicht mehr starten kann. :-/

Zunächst wurden Fehler zum Accelarometer, Gyrometer und Temperatur-Sensor angezeigt (s. Bilder). Nach einigen Neustarts wird nun "nur noch" ein GPS-Fehler zusammen mit dem Hinweis eingeblendet, dass das System vorheizt. Dieser "Preheating"-Hinweis ändert sich auch nach 20 Minuten nicht und verhindert ein Starten der Drohne. Ich habe es auch schon mit einem zweiten Akku versucht. Aber auch hier unterdrückt derselbe Hinweis den Start. Ich vermute, dass der Wasserkontakt Kurzschlüsse in der Sensorik der Drohne (IMU, s. Bilder im Anhang) verursacht hat, kann den Fehler allerdings nicht weiter eingrenzen.

Habt ihr Erfahrungen mit Reparaturdienstleistern für Xiaomi-Drohnen? Ich habe zig Adresse für Reparaturwerkstätten speziell für DJI-Geräte gefunden, aber bei Xiaomi (klassischerweise einem Handy-Hersteller) sieht's irgendwie eher mau aus... Mir geht es nur darum, mit der Drohne weiter einfache Luftaufnahmen im Wald zu machen. Auf diverse (meist GPS-basierte) Zusatzfunktionen kann ich absolut verzichten. Falls sich die Sensor-Module nicht ohne Weiteres austauschen lassen oder das Ganze unverhältnismäßig teuer ist, gibt es ja vielleicht als letzten Ausweg die Möglichkeit, die Fehlermung mit einem Hack zu übersteuern und nur noch auf Sicht zu fliegen... Vielen Dank für eure Unterstützung!
:)


LG

Dustin
 

Anhänge

  • Screenshot_2021-04-30-16-32-42.png
    Screenshot_2021-04-30-16-32-42.png
    2 MB · Aufrufe: 5
  • Screenshot_2021-04-30-16-32-45.png
    Screenshot_2021-04-30-16-32-45.png
    2,1 MB · Aufrufe: 4
  • Screenshot_2021-04-30-16-33-02.png
    Screenshot_2021-04-30-16-33-02.png
    2 MB · Aufrufe: 4
  • Screenshot_2021-04-30-16-37-28.png
    Screenshot_2021-04-30-16-37-28.png
    1,1 MB · Aufrufe: 3
  • Screenshot_2021-04-30-16-41-16.png
    Screenshot_2021-04-30-16-41-16.png
    1,6 MB · Aufrufe: 3
  • Screenshot_2021-04-30-16-43-16.png
    Screenshot_2021-04-30-16-43-16.png
    2,1 MB · Aufrufe: 4
  • Screenshot_2021-05-02-12-52-42.png
    Screenshot_2021-05-02-12-52-42.png
    2,2 MB · Aufrufe: 5

Mi-Cheffe

DER BÖSE ADMIN
Administrator
Mit einer Adresse kann ich dir leider nicht helfen. Nur einen Wasserschaden reparieren...? Da winken viele Reparatur Dienstleister ab. Zu ungewiss welche Bauteile alle betroffen sind. So jedenfalls bei den Smartphones, ich denke aber nicht das dies bei einer Drohne anders ist.

Servus

Robert
 

Stereozentrum

Reisbauer
Danke, Robert :-/ Hatte ich schon fast befürchtet. Mich wundert allerdings, dass sich die Drohne problemlos anschalten lässt und auch die Video-Übertragung ohne Mucken funktioniert. Hab deshalb die leise Hoffnung, dass wirklich nur ein austauschbarer Sensor-Chip betroffen ist und man diesen Software-mäßig übersteuern kann.
 

Mi-Cheffe

DER BÖSE ADMIN
Administrator
Versuchen kannst du es ja, vielleicht ist es wirklich nicht viel. Nur bei einem Wasserschaden ist es immer auch eine Glückssache.

Ich will dir jetzt nicht die Hoffnungen nehmen, nur solltest dich mit dem Gedanken anfreunden das nichts zu reparieren ist, sorry ;);)

Servus

Robert
 

yeti

Ming Dynastie
Vor allem kann man ja auch nicht ausschließen daß der Schaden nicht doch durch den Absturz kommt. Viel Hilfe wirst Du hier aus dem Forum leider nicht erwarten können. So viele Drohnenflieger sind wir hier nicht :( Hast Du Mal geschaut was Google bei der Fehlermeldung ausspuckt?
 

jo253

MiTu
Hi,
du kannst ja mal dich in dieser FIMI Telegramm Gruppe anmelden, evtl kann dir da jemand weiter helfen.
Aber ich denke da wird man nicht viel machen können, gibt es überhaupt Ersatzteile für die Drohne?

Gruß
Michael
 

Stereozentrum

Reisbauer
Hi, danke für eure Antworten. :) Also Ersatzteile für typische Verschleiß-Elemente wie Propeller und Akkus gibt es mittlerweile massig auf einschlägigen Verkaufsportalen, da kann man nicht meckern. Bei der Mirko-Elektronik sieht's aber im Gegensatz zu beispielsweise DJI echt düster aus... Das ist vermutlich auch der Grund (neben den vermutlich geringen Verkaufszahlen), warum Reparatur-Anbieter bisher nicht mit Reparaturen für Xiaomi-Drohnen werben. Hab da mal ein paar Anfragen gestellt, mal sehen, was kommt.

Also was den Sturz angeht, kann ich fast ausschließen, dass da etwas "verrutscht" oder sonst wie im Inneren beschädigt ist etc. Das waren höchstens 50 cm am Baumstamm entlang mehr gerutscht als gefallen; blöderweise nur eben direkt am Bachufer und dann natürlich direkt hinein ins kühle Nass. Hätte ich doch nur Druckluft oder eine Vakuumpumpe etc. zur Hand gehabt... :nene: Aber so empfindlich ist die Elektronik der FIMI gar nicht, da wie gesagt Videoübertragung oder auch die Steuerung des Gimbels noch problemlos klappen. Es scheint wirklich "nur" ein Sensor-Chip betroffen zu sein. Aber das müsste jemand mit Sachkenntnis prüfen. Anleitungen zu diesem konkreten Problem hab ich leider bisher nicht finden können.
 

zeini

Rikscha Fahrer
Ich kenne mich bei Drohnen prinzipiell nicht aus. Bei einem Wasserschaden durch einen Bach musst aber evtl. damit rechnen, dass auch Schmutz mit eingedrungen ist. Versuche also alles auf der Platine und rundherum ganz rein zu machen. Danach würde ich auch noch mal mit einem Föhn reinblasen.
 
Oben Unten