Mi 10 Ersteindruck nach einer Woche in Gebrauch

Toradac

Lord Helmchen
Ich habe jetzt mein MI 10 mit folgenden Spezifikationen eine knappe Woche:
Alle Spezifikationen.png

Von daher will ich mal ein kurzes Fazit ziehen. Habe mir dazu ein paar Punkte rausgesucht und werde diese mit dem Xiaomi MI 8 vergleichen, das davor mein Daily Driver war.
Gehäuse-Design, Verarbeitung und Haptik: Wie auch bei meinen vorherigen Xiaomis (MI 5 Pro und MI 8 ) wieder eine hervorragende Verarbeitung. Das Gerät wirkt sehr edel, es sind keine Spaltmaße erkennbar. Die Power- und die Lautstärke-Tasten haben kaum Spiel und sehr gute Druckpunkte. Obwohl sich die Größe bei der MI-Reihe nur in eine Richtung bewegt (alles wird größer… MI 5 hatte 5,15 Zoll, das MI 8 6,21 Zoll) und beim MI 10 bei 6,67 Zoll angelangt ist, liegt das Phone angenehm in der Hand, im Vergleich zum MI 8 hält sich der Unterschied in Grenzen. Das MI 10 (162,6 x 74,8 x 9,0) ist gerade mal knapp 8 mm höher als das MI 8 (154,9 x 74,8 x 7,6) dafür aber etwas dicker und gut 30 Gramm schwerer (208 g zu 175 g). Eigentlich war ich kein Freund der Edge- oder Curved-Displays, aber in diesem Punkt musste ich mich selbst korrigieren, das MI 10 sieht einfach nur geil aus und ist vom Handling her herausragend. Die im Lieferumfang enthaltene Hülle passt genau und man sollte diese (oder eine andere – Lieferungen von Ali Express werden demnächst eintreffen ) auch benutzen, da das MI 10 ziemlich glatt und dementsprechend auch rutschig ist.

Display: Das 6,67 Zoll AMOLED Display (1080 x 2080 Pixel (351ppi) zu 1080 x 2248 (402 ppi) beim MI 8 ) bietet die bisher beste Auflösung, die ich bisher bei einem Smartphone erlebt habe. Obwohl das MI 8 schon eine tolle Auflösung hatte, legt Xiaomi hier nochmal eine ordentliche Schippe drauf. Von der Helligkeit bin ich absolut begeistert, auch bei Sonneneinstrahlung kann man alles sehr gut erkennen. Die hervorragende Display-Helligkeit zieht allerdings auch ziemlich am Akku, der mit 4780 mAh aber zum Glück auch ordentlich bemessen ist. Die Bildwiederholfrequenz kann entweder mit 90 Hz oder mit 60 Hz eingestellt werden, ich muss ehrlich sagen, dass ich keinen großartigen Unterschied festgestellt habe. Derzeit habe ich den 60-Hz-Modus eingestellt, auch um den Akku-Verbrauch etwas zu minimieren.

Hardware, Software und Bedienung: Das MI 10 ist mit einem Snapdragon 865 ausgestattet, als Speicher habe ich die Variante mit 8 / 256 GB gewählt, beim MI 8 hatte ich mich noch mit der Variante 6 / 128 GB zufriedengegeben. Der Fingerprintsensor im Display funktioniert sehr zuverlässig und sehr schnell, aber da hatte ich auch bereits beim MI 8 keine Probleme (allerdings auf der Rückseite angebracht). Face-Unlock ist ein Feature, das ich mittlerweile sehr schätze, und auch hier ist das MI 10 sehr zuverlässig, auch im Dunkeln funktioniert die Entsperrung sehr gut. Die Frontkamera ist als Punch-Hole oben links im Display platziert und stört meiner Meinung nach kaum, im Vergleich zu der doch recht großen Notch beim MI 8 eine spürbare Verbesserung. Leider gibt es keine Benachrichtigungs-LED, in meinen Augen (beim MI 5 mehrfarbig – ein Traum, beim MI 8 schon nur noch weiß) ein klarer Rückschritt. Und mit dem AOD fremdele ich noch ein wenig…

Über die Software MIUI (derzeit in der Version 11) muss ich wohl nicht viele Worte verlieren, die dürfte den meisten hier bekannt sein, bin sehr gespannt, wie das Gerät dann unter MIUI 12 läuft, das ja im nächsten Monat ausgerollt werden soll. Bisher läuft die Bedienung absolut flüssig (egal ob bei 90 oder 60 Hz), auch bei mehreren geöffneten Apps sind keine Ruckler festzustellen. Leider wurden in der Global-Version einige MIUI-Apps (Kontakte, Telefon und Kalender) durch die von Google ersetzt, mit denen kann ich mich (noch) nicht so recht anfreunden…

Telefon-Funktion und Konnektivität: Sehr gute Gesprächsqualität, keine Probleme im WLAN – egal ob im 2,4 oder im 5 Ghz-Modus. Im Netz der Telekom habe ich sehr guten LTE-Empfang, mal schauen wie das später im 5G-Netz sein wird.

Kamera und Sound: Eines vorweg: Die Kamera ist bei mir nur ein "nice to have", nutze diese kaum, eigentlich nur um mal schnell einen Schnappschuss oder ein Selfie zu schießen. Habe sie natürlich getestet und finde sie für meine Bedürfnisse mehr als ausreichend. Andres sieht es beim Sound aus und hier kommt das MI 10 mit echten Stereo-Lautsprechern daher – bisher die besten, die ich bisher bei all meinen Telefonen genutzt habe. Sowohl am Gerät selbst als auch über Bluetooth ein wahrer Genuss. Meine KEF Motion One (Porsche Design) werden damit ordentlich befeuert. Das MI 10 bietet gerade im Audiobetrieb ein hervorragendes Klang-Erlebnis, fein aufgelöst, dennoch voluminöser, kristallklarer Sound.

Akku: Mir ist schon klar, dass man nach einer knappen Woche die Akku-Leistung nicht umfassend beurteilen kann, da der Akku erst nach mehreren Auflade Zyklen seine volle Leistung entwickelt. Dennoch bin ich dem 4780 mAh-Akku des MI 10 ziemlich zufrieden, ich erwarte in den nächsten Wochen eine Verbesserung. Das MI 8 hatte einen 3.300 mAh-Akku zu bieten, mit dem bin ich bei meinem eher unterdurchschnittlichen Nutzungsverhalten gute 4 Tage über die Runden gekommen, während es jetzt beim MI 10 3 Tage waren. Allerdings lädt das MI 10 mit 30W doch recht schnell und es unterstützt auch kabelloses Laden mit ebenfalls 30 W. Wird Zeit, dass mein Xiaomi Qi-Charger von Ali endlich bei mir eintrifft…

Fazit: Ich würde mir das MI 10 in jedem Fall wieder kaufen, auch wenn Xiaomi die Preise in Europa ziemlich angezogen hat. Da ich für mein MI 8 aber noch 225 € bekommen habe (meine Lebensgefährtin wollte es nicht, es ist ihr zu groß – Frauen… was soll man da noch sagen . Allerdings ist sie auch noch sehr mit ihrem MI 5 Pro zufrieden, das sie damals bei der Anschaffung des MI 8 von mir geerbt hat.), hält sich der Anschaffungspreis (677 € bei Trading Shenzhen) noch in verträglichen Grenzen.

Zusammengefasst in den Kategorien Positiv, neutral und negativ:

  • Positiv: Display, Lautsprecher, Verarbeitung, Design
  • Neutral: Google-Apps anstelle MIUI-Apps (wahrscheinlich eine Sache der Gewöhnung), Kamera (lege ich nicht sooo großen Wert drauf)
  • Negativ: Keine Benachrichtigungs-LED, recht hoher Anschaffungspreis
Soviel zu meinen ersten Eindrücken, bei Fragen einfach fragen…
 

Herrjemineh

Verbotene Stadt
Ja, sehr schöner Bericht! :T Ich selbst bin eigentlich noch bestens versorgt, lediglich ein massiver Preisverfall könnte mich später im Jahr noch zum Kauf bewegen....
 

Mi-Cheffe

DER BÖSE ADMIN
Administrator
Für mich war immer klar dass das Mi 10 ein tolles Phone ist. :T :T Schöne Bestätigung von dir, danke! o:go:g Trotzdem werde ich es "überspringen". :dw:dw
 
Zuletzt bearbeitet:

yeti

Mi Legende
Schöner Bericht. Nach Mi6, Mi8Pro, Mi8 und 9t Pro muss ich aber auch Mal ein Phone überspringen. Zumal mein 9t Pro ja gerade Mal 9 Monate alt ist.
 

mi5newbie

Rikscha Fahrer
danke für den tollen test, gerade auch in direktem vergleich mit dem mi8, wo mir der 128gb speicher ausgeht. meins muss mindestens täglich ans kabel, lade es aber nie über nacht. was mir im test jedoch sehr fehlt ist der kamera test, das ist für mich etwas vom wichtigsten und auch der grund fürs volle telefon.
 
Oben Unten