Rat bei Rollladensteuerung

schabi

Reisbauer
Hallo Freunde,

dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum.

Ich spiele mit dem Gedanken, in meine neue Wohnung einige Smart-Home-Komponenten zu verbauen.
Mein erster Gedanke, auch nach kurzer Recherche, war es, auf Xiaomi/Aqara zu setzen. Das hat mehrere Gründe. Zum einen möchte ich demnächst vom Iphone auf das Mi 9 umsteigen. Weiterhin wird ein Saugrobotor (S50 oder ähnlich) angeschafft. Das Angebot von Xiaomi bzgl. smarter Komponenten ist bereits ganz gut und wird sicherlich ausgebaut. Ich habe schon jetzt einige smarte Komponenten gefunden, die ich mir, aufgrund des meiner Meinung nach guten Preis-/Leistungsverhältnisses, vorstellen könnte, in näherer Zukunft anzuschaffen. Schon jetzt ist Xiaomi ein Global Player und wird in Zunkunft sicherlich weiter wachsen. Auch aus diesem Grund macht es sicherlich Sinn auf Xiaomi zu setzen. Ich möchte etwas, was aus jetziger Sicht, zukunftssicher ist.

Nun zu meinem Problem/ meiner Frage:

In der neuen Wohnung möchte ich eine smarte Lösung für meine Rollos haben. Um direkt eins klar zu stellen: Mit Rollos sind weder Vorhänge noch Plissees gemeint!
Die Rollos möchte ich gerne, wenn möglich, auf eine voreingestellte Höhe runterfahren lassen. - Am besten wann und wo ich möchte (per Smartphone).
Zum Hintergrund dieses Wunsches nur soviel (in aller Kürze): Mein Kater verbrennt sich in der Sonne sehr schnell, sitzt aber am liebsten den ganzen Tag vorm Fenster in der prallen Sonne. Um ihn weder immer eincremen zu müssen, noch ihm das tageslicht zu klauen, wäre die Rolladensteuerung bei Bedarf sehr praktisch, um nicht zu sagen absolut smart :) .

Zur Ausgangslage: Aktuell sind noch keine elektrischen Rollos verbaut. Die manuell bedienbaren Rollos möchte ich jetzt in diesem Zuge umbauen.

Leider gibt es von Xiaomi (noch) keine Lösung hierfür. Ganz gut gefällt mir die Lösung von Homematic IP. Allerdings weiss ich nicht, ob ich die Kompontenten, die auch via Zigbee mit dem Gateway kommunizieren, somit auch via Xiaomi Gateway steuern kann? Also mit anderen Worteb: Kann ich die Homematic IP Komponenten/ Aktoren kaufen und mit dem Xiaomi/Aqara Gateway koppeln?
Ich möchte vermeiden, dass ich mehrere Gateways und damit auch nicht untereinander kompatible Komponenten verbaue. Weiterhin möchte ich aber auch ungerne komplizierte Lösungen verbauen, wo ich selbst programmmieren muss. Die Zeit fehlt mich gerade!

Wünschenswert wäre auch ein ansprechender Schalter für die Rollos. Das ist mir als einiges Manko bei der Homematic IP Lösung ins Auge gesprungen. Wenn ich es richtig sehe, wird die Lösung Unterputz verbaut und dann kommt der Schalter via Adapter oben drauf. Hier kann man sofern ich das richtig sehe nur hässliche "Standardschalter" wählen. Irgendetwas ansprechendes in Glasdesign/ mit Display oder zumindestens optisches etwas ansprechender wäre natürlich schön. Das ist aber definitiv zweitrangig!

Könnt Ihr mir Tipps geben?
Wie würdet Ihr vorgehen?
Welche Komponenten benötige ich?

Besten Dank im Voraus!
 

Dr_Smarthome

Rikscha Fahrer
Hi @schabi
Nun HMIP arbeitet im 868mhz Funkbereich, hat allerdings leider auch eine Cloud.
Wenn Du in der letzten Zeit die Nachrichten nicht verfolgt hast, hier ein kleiner Vorgeschmack, was auf uns zukommen könnte:
Neuer Lauschangriff - Staatliche Schnüffelei mit Alexa als Spionin
Ich hatte noch nie eine Cloudlösung und werde mir diese aus o.g. Grund auch nicht zulegen.
Homematic IP geht auch ohne Cloud. Dazu brauchst Du eine weitere Zentrale. Die nennt sich dann CCU3 oder Raspberrymatic. Diese hat eine eigene Antenne.
Da Du auch einen Roborock S50 hast oder kaufen willst, würde sich IObroker als Zentrale anbieten.
Die Rollos kannst Du dann mit Sonoff Dual oder Shelly2 steuern.
In beiden Fällen brauchst Du pro Rollo noch ein Trennrelais. Sollte mal ein Relais hängen bleiben und Du betätigst die Gegenrichtung, ist der Rolladen-Motor zerstört.
Gruß,
Dr. Smarthome
 
Zuletzt bearbeitet:

schabi

Reisbauer
Hallo Dr_Smartphone,

danke zunächst für dein super schnelles Feedback!

Alexa kommt mir nicht ins Haus. Ansonsten bin ich (noch) nicht so zimberlich, als das ich mir Sorgen um Spionage mache. Soweit ich weiß haben die Gateways und Aktoren die für mich in Frage kommen würden kein Mikrofon. Sofern jemand sieht, was ich verbaut habe und wann ich welche Rollos betätige, wäre das für mich kein Weltuntergang.

Iobroker könnte vielleicht wirklich irgendwann mal ein Thema werden, wobei ich jetzt nicht jede Lampe bzw. jedes Gerät im Haus per App bedienen möchte.
Geplant wären neben den Rollos und dem Staubsauger evtl. noch Türen-, Fensterkontakte, diverse Melder und evtl. eine LED-Leiste.

Eine Bastellösung via Rasperry scheint mir aktuell zu "kompliziert". Ich denke hier müsste ich viel querlesen bzw. mich in das ganze Thema einlesen. Und aufgrund der Arbeit und der Renovierung bzw. Sanierung in der Wohnung bleibt dafür keine Zeit. Zudem bräuchte ich relativ schnell eine Lösung.
 

Dr_Smarthome

Rikscha Fahrer
Lösung via Raspberry zu kompliziert?
Du lädst Dir die Image der Raspberrymatic herunter, währenddessen installierst Du die Antenne auf der GPIO-Leiste des Raspberries.
Danach flasht Du die Image via Baleaetcher auf einer SD-Karte, steckst diese in den SD-Slot und startest den Raspberry.
Das wars.
Die Zentrale kostet um die EUR 70. Ist doch besser als 150, oder?
Alles andere wie Geräte dort anlernen Programme schreiben fallen auch auf der CCU3 an.
Oder Du kaufst Dir einen Rock PI und installierst piVCCU darauf. Dann hast Du die CCU3 und IObroker auf einem Gerät.
Per PN sende ich Dir ein paar Links zu dem Thema.
Gruß,
Dr. Smarthome
 

bandit

Rikscha Fahrer
Könntest du die Links auch hier posten, finde das Thema ebenfalls interessant und überlege welches System ich einbauen soll.
 

Dr_Smarthome

Rikscha Fahrer
@bandit
kann ich nicht.
Im Threat "Forumteffen 2020" wurde explizit darauf hingewiesen, dass man Links zu Fremdseiten hier nicht posten soll......
Ich zitiere:
Und zur Ergänzung...!!!!

Ab jetzt werden alle Links die zu externen Seiten verlinken und wir keinen direkten Zugriff haben gelöscht.

Es bleibt alles hier im Forum wo wir die Dinge kontrollieren können.
Es sei denn, @Mi-Cheffe ist so nett und macht ein neues Forum wie IObroker-Forum etc, damit ich meine Tutorials da ablegen kann.
da werde ich aber ohne externe Links nicht auskommen. Irgendwo müssen die Leute ja ihre Sachen, die sie brauchen auch herunterladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mittei

News Guru
Globaler Moderator
@Dr_Smarthome das mit den Links wurde evtl falsch verstanden....in diesem Fall "Forumstreffen 2020" führt der Link zu einer Teilnehmerliste, in die uns nicht wohlgesonnene User,Blödsinn eintrugen :angry:

Selbstverständlich sind links die User bei der Lösung ihrer Probleme helfen erlaubt sogar erwünscht......
Von Fans für Fans.... :T
 

Dr_Smarthome

Rikscha Fahrer
dann lege ich mal los:
IObroker-Forum, Raspberrymatic, Homematic-Forum, Openhab-Forum, FHEM-Forum, IP Symcon, Roboter-Forum
das sind mal die wichtigsten Links zum thema Smarthome, die mir auf die schnelle einfallen.
@bandit viel Spaß beim lesen! :Fo:g:dw
Wenn ich aber ehrlich sein soll, würde ich eher zu IObroker tendieren.
Schon das Einbinden der Zigbee-Dongles CC2531 oder CC2530 ist da wesentlich einfacher als bei anderen Systemen.
Und IP Symcon läßt sich ihren Dienst teuer bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bandit

Rikscha Fahrer
Danke sehr. Muss ich mal schauen, wann ich Zeit finde mich da einzulesen. Habe nämlich das gleiche "Problem" wie @schabi. 2 elektrische Jalousien im Wohnzimmer die ich gerne automatisiert und am besten auch von unterwegs schalten können möchte...und Ohne noch an der Verkabelung rumzufummeln (bzgl. Trennrelais). Hinzu kommt, dass ich Einiges an Licht (Austausch der Gira Schalter) hinzunehmen mag. Hier ist es mir aber egal welcher Taster drauf kommt :)
Ich war bisher schon bei Homatic IP, auch wenn's inner Cloud ist. Mit Raspberry hatte ich noch 0 Berührungspunkte und ich weiß nicht ob mir da die Zeit nicht fehlt zu tüddeln und programmieren. So etwas fertig zu kaufen wäre nett :T

IObroker sieht nicht schlecht aus, sehr vielseitig, macht es aber auch wieder ein wenig komplex.
 

schabi

Reisbauer
An dieser Stelle nochmal vielen Dank Dr_Smarthome.

Also ich für meinen Teil bin sehr wahrscheinlich raus aus der Sache mit Rasperrymatic etc.. Das liegt an dem einfachen Grund, dass ich garnicht so viel smartes in meinem Zuhause benötige, dass über das Handy bspw. bedient werden soll. Zudem brauche ich bei der Rollogeschichte eh zwangsläufig eine Cloud bzw. wieder eine Tüfftellösung, um von extern Zugriff zu haben.

Mein Gedanke geht jetzt eher in die Richtung, dass ich überlege, ob ich einen billigen 0815-Schalter einbaue, den ich zu gegebenr Zeit austausche. Also bspw. wenn in nächster Zeit etwas von Xiaomi diebzgl. rauskommt.
Oder ob ich Zeitschaltuhren einbaue z.B. von Gira oder auch Nobily. Somit hat man erstens eine gute Zwischenlösung, die zugleich sehr schön ausschaut. Zweitens kann man nachträglich vielleicht ein Zigbeeaktor dazwischen schalten. Homematic IP bietet ja auch zwei Unterputzvarianten an, wenn ich das richtig sehe. Entweder die fertige Lösung, bei der man nur noch die Abdeckkappe montiert oder eine Art Dongle, denn man zwischenschaltet.

Da wären wir auch direkt bei meiner nächsten Frage: Ist das richtig was ich da geschrieben habe? :D

Ganz konkret: Kann ich bspw. eine Rolladensteuerung von Gira bzw. die günstigere Nobily kaufen und später diesen Aktor zwischenschalten und via Homematic IP die Rolladen steuern.
Das wären folgende Artikel:

1. NOBILY *** Rolladen Zeitschaltuhr ZS1 Rolladenzeitschaltuhr Timer Rolladenuhr Uhr Schalter für Rolladenmotor Rohrmotor Rolladenantrieb Rolladenantriebe EAN: 4260355821934: Amazon.de: Amazon.de

2. Homematic IP Smart Home Rollladenaktor – Unterputz, intelligente Steuerung von Rollläden und Markisen, auch per kostenloser App, 151347A0: Amazon.de: Amazon.de
 

Dr_Smarthome

Rikscha Fahrer
Das erste:
Es scheint ein normaler Timer zu sein, die zu bestimmten Uhrzeiten auslösen.

Zu zwei:
Homematic IP ist entweder eine Cloudlösung oder eine "Bastellösung".
Wie Du das jetzt sehen willst. Entweder Du brauchst den HMIP Accesspoint, oder eine CCU3/Raspberrymatic.
Bei beiden mußt Du Deine Programme selber schreiben.
(Meine) dritte Möglichkeit:
IObroker mit einem Cul-Stick 433MHz, die passenden Schalter dazu, aber dann IObroker, das auch wieder programmiert werden muß.
 

Dr_Smarthome

Rikscha Fahrer
@bandit
wenn Du den hier nehmen willst, brauchst Du aber auch das hier oder das hier und das hier und SD-Karte, passendes Gehäuse und Netzteil. Programme mußt Du selber schreiben.

Wenn Du Homematic IP Smart Home Rollladenaktor – Unterputz, intelligente Steuerung von Rollläden und Markisen, auch per kostenloser App, 151347A0: Amazon.de: Amazon.de nehmen willst, brauchst Du noch Homematic IP Access Point - Smart Home Gateway mit kostenloser App und Sprachsteuerung über Amazon Alexa, 140887A0: Amazon.de: Amazon.de und eine App für Dein Handy. Nachteil: ist eine Cloud-Lösung.
Ohne Cloud funktioniert das mit Verbindung von das hier oder das hier und das hier und SD-Karte, passendes Gehäuse und Netzteil. Hier mußt Dir Deine Programme ebenfalls selber schreiben.
 

bandit

Rikscha Fahrer
Ok, wieder etwas gelernt. Ich weiß, dass die IP Serie Cloud basiert ist. Der "einzige" Vorteil ist, dass die Server wohl in Deutschland stehen. Ne sprechende Lautsprecherbox ist aber eh vorhanden. Ich sag mal so, dass würde mich von der Cloud nun nicht abschrecken und man müsste nichts mehr programmieren.
Andererseits ist die Option mit dem Raspberry auch sehr interessant, jedoch erfordert es wohl bisschen mehr Zeit, die mir aktuell fehlt :roll:. Das Thema Home Automation ist ja so vielfältig, dass man den Überblick verliert. Ich möchte wie gesagt, 2 Rolladen steuern und in Zukunft auch normale Wechselschalter automatisieren
 

Dr_Smarthome

Rikscha Fahrer
Warum denkst Du, sind ganze Berufszweige entstanden, als Hausautomation aufkam?
Ich habe mehrere Techniker-Lehrgänge absolviert und bin KNX zertifiziert.
Als dann HM wired aufkam hat das System und HMIP wired sich als Verkaufsschlager entwickelt.
Aber: Du wirst nie Deine perfekte Lösung von einem Hersteller bekommen. Dann kommt IObroker, Openhab, IP Symcon etc ins Spiel.
Die Systeme verbinden mehrere Smarthome-Lösungen miteinander.
Dazu kommt noch der Bastelrechner Raspberry, Tinkerboard, Rock64, Rock PI und wie die alle heißen mögen.
Gruß,
Dr Smarthome
 
Oben Unten